SICHERHEIT: D-AIR STREET

AIRBAG KABELLOS!
Ab sofort, D-AIR Street und Racing bei uns zu bekommen !

Der D-air® Street ist der von Dainese für die Straßennutzung entwickelte Airbag. D-air® Street arbeitet ohne jede physische Verbindung zum Fahrzeug. Das System besteht aus dem M-kit, der am Motorrad angebracht wird, und aus dem J-kit, der in der Rückseite der Jacke sitzt. Dieser Aufbau erlaubt eine schnelle Reaktion auf einen Aufprall und einen wirkungsvollen Schutz während des ganzen Unfallgeschehens.

WANN D-AIR® STREET SCHÜTZT:
D-air® Street schützt Fahrer und Beifahrer im Straßenverkehr, wo das System folgende Situationen erkennt und interveniert:
1.) AUFPRALL AUF STEHENDE ODER FAHRENDE OBJEKTE:
D-air® Street weist selbst bei heftigen Kollisionen eine Gesamtinterventionszeit von nur 45 Millisekunden auf.
2.) STURZ NACH WEGRUTSCHEN:
Rutscht das Motorrad weg, so kann der ausgeklügelte Aktivierungsalgorithmus von D-air® Street die Aktivierungszeit auch verlängern.

Er analysiert, wie gravierend der Sturz ist und löst die Airbags nur dann aus, wenn es nötig ist. So greift er bei einem Aufprall mit einer Geschwindigkeit unter 7 km/h grundsätzlich nicht ein.

ADAC Test von Dainese D-AIR Street:

© DAINESE SPA
© DAINESE SPA

WAS D-AIR® STREET SCHÜTZT D-air® Street agiert im Zusammenspiel mit einem Dainese-Rückenprotektor und umhüllt: 
1.) RÜCKEN
Der zusätzliche Schutz des Rückens durch den Airbag entspricht der aktuellen Norm EN 1621.2.
2.) SCHLÜSSELBEINE D-air® Street begrenzt mögliche Drehbewegungen des Kopfes und und reduziert die Bewegungen des Helms beim Wegrollen.
3.) BRUSTKORB D-air® Street erstreckt sich bis zur Vorderseite des Körpers, so dass das System den gesamten Brustkorb des Motoradfahrers umhüllt 

D-AIR® STREET: GESAMTE INTERVENTIONSZEIT = 45ms (Gesamte Interventionszeit = Aktivierungszeit+ Befüllzeit!)

© DAINESE SPA

Wie gut D-air® Street schützt: -72% 
Tests gemäß der europäischen Normen für den Rückenschutz (EN 1621.2) zeigen, dass D-air® Street die übertragene Kraft im Vergleich zu herkömmlichen Rückenprotektoren (Level 2) um 72% verringert.

© DAINESE SPA

WIE D-AIR® STREET SCHÜTZT
D-air® Street umfasst M-kit and J-KIT.
Der J-kit umfasst:
Nr.1 - 
Druckluftsystem mit zwei Hochdruck-Airbags (12 Liter Inhalt) und zwei Kaltgasgeneratoren 
Elektronisches System, zuständig für den Informationsaustausch mit der Zentraleinheit und für die Befüllung der Airbags 
Platz für die Aufnahme der zugehörigen Sim-Card und Batterien
Ein-/Ausschalter mit Vibrationsalarm bei Fehlfunktionen

Der M-kit umfasst:
Nr. 2
- die Zentraleinheit zur Verarbeitung der Signale und zur Überwachung des Systems, ausgestattet mit einem Display. 
Nr. 3 - zwei dreiachsige Beschleunigungssensoren an der Gabel (einer pro Holm). 
Nr. 4 - einen Rutschsensor unter der Sitzbank.
Die Sensoreinheit ist entsprechend den Standards für sicherheitskritische Systeme zwei Mal vorhanden und sendet die erhobenen Werte an die Elektronik. Diese besteht aus:
einem Prozessor (CPU) mit der Software für den Aktivierungsalgorithmus, das Gehirn des Systems 
einem externen FLASH- und einem externen FRAM-Speicher